simple web templates

Wie alles begann...

 Jesus Christus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!"
Die Bibel - Johannes 14 Vers 6

Man Bahadur berichtet:

Durch die Gnade Gottes und unseres Herrn Jesus Christus haben wir die Möglichkeit, mit Kindern zu arbeiten, die aus sehr schwierigen Verhältnissen kommen. Gemeinsam mit meiner wundervollen Ehefrau Tara darf ich diesen verlassenen und verstoßenen Kindern ein neues Zuhause geben. Alles begann 2001 in meinem Heimatdorf Maidi:

Nach dem Tod meiner ersten Frau (1997) stand ich plötzlich vor der Herausforderung, allein für meinen gerade 2-jährigen Sohn und meine 7 Monate alte Tochter zu sorgen. Es war eine überaus harte Zeit, doch unser himmlischer Vater, der ein „Vater der Waisen und Witwen“ ist, half uns hindurch.

1999 schenkte der HERR mir meine zweite Frau, Tara, die auch meine Kinder aus erster Ehe liebevoll annahm – was keine Selbstverständlichkeit war!


„Lernt Gutes tun, trachtet nach dem Recht, helft dem Bedrückten, schafft der Waise Recht, führt den Rechtsstreit für die Witwe.“
Jesaja 1 Vers 17 (Schlachter 2000)

„Eine reine und makellose Frömmigkeit vor Gott dem Vater ist es, Waisen und Witwen in ihrer Bedrängnis zu besuchen...“
Jakobus 1 Vers 27 (Schlachter 2000)

Durch die persönliche Erfahrung und durch zwei Verse aus der Bibel zeigte Gott mir, dass er uns im Dienst an den verlassenen und verstoßenen Kindern Nepals gebrauchen wollte. Daraufhin adoptierten Tara und ich 2 Kinder. Schnell wurde es bei der Polizei bekannt und so bekamen wir weitere 3 Waisen anvertraut. 

Da während der Zeit des Bürgerkrieges in Nepal die politische Situation besonders in den Bergen von großer Gewalt geprägt war, zogen wir gemeinsam in die Stadt Dhading Besi. Trotz der relativ sicheren Umgebung, mussten wir mehrmals umziehen, bis wir letztendlich 2005 in unser momentanes Haus außerhalb von Dhading Besi ziehen konnten. Mithilfe eines Darlehens hatten wir die Möglichkeit, dieses Haus zu erweitern, sodass es genügend Platz für alle Familienmitglieder bot.

Mobirise

2007

Unser Haus in Dhading Besi.

Mobirise

2016

Sanierung und Erweiterung nach den Erdbeben (2015)

Mobirise

2017

Ein Herzliches Dankeschön an alle Unterstützer!

Mobirise

2019

Und ganz besonders:
DANKE, HERR JESUS!

2015 wurde Nepal von zwei starken Erdbeben erschüttert, die auch unser Zuhause beschädigten. Dank Gottes Gnade wurde keins der Kinder oder anderen Familienmitglieder verletzt.

Und Gott ließ uns auch in dieser sehr schwierigen Situation nicht im Stich, sondern schenkte Unterstützung durch verschiedene Menschen z.B. in Deutschland und in der Schweiz. Mit diesen finanziellen Mittel war es möglich, das Kinderheim zu sanieren und sogar noch eine neue Etage daraufzusetzen. Auch konnten wir die Inneneinrichtung verbessern und modernere und damit auch hygienischere Sanitäranlagen im Haus installieren. Lob und Dank sei unserem HERRN Jesus Christus dafür!

Mobirise

2017 wurde Man Bahadur Tamang und seine Frau von der Distriktleitung des Distrikts Dhading für ihre Arbeit mit den Kindern und ihrer Hilfe nach den Erdbeben in 2015 ausgezeichnet.

Mehr über unsere momentane Arbeit erfährst du hier.

Wir laden dich ein, an unserer Arbeit teilzuhaben und ein Werkzeug im Dienst für Gott zu sein! ER wird es dir reichlich lohnen!

Mobirise
Living Faith Orphanage

Neelakantha-2 Rayatar
Dhading Besi/ Nepal

Reg. No. 820
SWC No. 27170
PAN No. 600903178

Kontakte

Man Bahadur Tamang: man.ttchdnp@yahoo.com (Englisch)
Joana-Christin Schmidt: j.schmidt@amro-ev.de
(Deutsch, Englisch)